Zahnimplantat: Ablauf

Unser besonders schonendes Verfahren

Bei uns beginnt der Zahnimplantat-Ablauf mit einem ausführlichen Beratungsgespräch. Wir erklären Ihnen, was aus zahnmedizinischer Sicht möglich ist, und legen gemeinsam mit Ihnen das gewünschte Ergebnis fest. Für den Zahnimplantat-Ablauf wird nach Möglichkeit die dreidimensionale Röntgenplanung eingesetzt. Dieses moderne Verfahren erleichtert es, detailgenau alle Maße zu bestimmen, die für den Eingriff wichtig sind: also Durchmesser, Länge und Position der Implantate – exakt an Ihr Gebiss angepasst. So wird der Zahnimplantat-Ablauf beschleunigt. Insbesondere verringert sich dadurch die Dauer des Eingriffs.

Vorteile unseres Zahnimplantat-Ablaufs

  • Exakte Vorausplanung durch dreidimensionale Röntgenplanung
  • Minimalinvasiver Eingriff verkürzt die Heilung und minimiert Schmerzen
  • Wirksame Betäubung trägt zur Sanftheit des Eingriffs bei 

Schonender Eingriff

Je nach Art und Umfang des Eingriffs wird die passende Betäubung gewählt: örtliche Betäubung oder Vollnarkose. Ein erfahrener Facharzt für Anästhesie wirkt hierbei mit. Der Eingriff selbst erfolgt in der Regel minimalinvasiv. Das bedeutet, dass im Zuge des Zahnimplantat-Ablaufs keine Schnitte benötigt werden – so verläuft die Heilung schneller und besonders schonend. Das Implantat selbst ist ein Schraubengewinde, das in der Regel aus Titan besteht. Im Rahmen des Zahnimplantat-Ablaufs bringt der Operateur es an der vorgesehenen Stelle ein. Zum Schutz wird das Implantat zunächst abgedeckt. Anschließend verwächst es mit dem Kieferknochen. Bei Bedarf wird ein provisorischer Zahnersatz eingesetzt, bis der Vorgang des Einwachsens abgeschlossen ist. Der Zahnimplantat-Ablauf richtet sich nun danach, ob die Behandlung ambulant stattfindet oder nicht. Bei ambulantem Eingriff können Sie nach ein- bis zweistündiger Überwachungszeit nach Hause gehen. Bei stationärer Behandlung bleiben Sie über Nacht.

Einwachsen des Implantats

Direkt nach dem Eingriff ist die Gebisshygiene besonders wichtig. Unsere Spezialisten versorgen Sie hierfür mit allen notwendigen Hinweisen. Durch den Zahnimplantat-Ablauf kommt es normalerweise kaum zu Schwellungen oder Schmerzen. Die Wundheilung ist in der Regel spätestens nach zehn Tagen abgeschlossen, bei minimalinvasivem Eingriff häufig auch schneller. Die erste Phase des Zahnimplantat-Ablaufs ist damit beendet. Nun verwächst das Implantat mit dem Kieferknochen. Je nach individueller Beschaffenheit des Kiefers nimmt dieser Vorgang vier bis sechs Monate in Anspruch.

Wohlgeformter Zahnersatz

Ist der Zahnimplantat-Ablauf zufriedenstellend und das Einwachsen optimal verlaufen, kann der Zahnersatz sicher mit dem Implantat verbunden werden. Dazu wird entweder eine passende Krone angefertigt oder es kommen Brücken oder Prothesen zum Einsatz. Da Implantate äußerst fest sitzen und den früheren Platz der Wurzel perfekt ausfüllen, ersetzen sie fehlende Zähne besonders gut. Der entsprechende Zahnersatz kann im Zuge des Zahnimplantat-Ablaufs täuschend echt nachgebildet werden – von echten Zähnen ist er kaum zu unterscheiden.

  • Kontakt
  • Anfrage
  • Rückruf

Kontakt

Telefon   0621 - 7899809 - 0

E-Mail  

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr. 7-21 Uhr und Sa. 9-16 Uhr

*

*

Mit der Eingabe des Captchas bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe.

*

*

Mit der Eingabe des Captchas bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe.

Finanzierung

Finanzierung
Ihrer Behandlung

Unser Wunsch ist es, Ihnen die bestmögliche Behandlung zu einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten. Mehr Informationen

© 2018 by Lux Zahnärzte

Impressum . Datenschutz