Xylit

Xylit ist ein Zucker, der eine überraschende Eigenschaft besitzt: Er kann von den kariesverursachenden Bakterien nicht verstoffwechselt werden und hemmt diese dadurch in ihrem Wachstum. Xylit hungert die Kariesbakterien förmlich aus. Der Zuckeraustauschstoff reduziert bei regelmäßiger Verwendung sowohl Plaque (Zahnbelag), als auch die allgemeine Anzahl der Kariesbakterien im Speichel. Auch die Neubildung von Plaque selbst nimmt deutlich ab.

Kariesschutz durch Xylit

Xylithaltige Produkte sind in vielfältiger Art und Weise im Handel zu finden, ob als Zahncremes, Kaugummis, Bonbons oder in Form von xylithaltigen Backwaren. Natürlich ist auch ein direktes Zähneputzen mit Xylit möglich. Die Streptokokken-Anzahl wird selbst bei Erwachsenen deutlich reduziert. So wird verhindert, dass neue Karies entsteht oder sich Bakterien am Zahnschmelz anlagern.

Zurück