Vitalitätsprüfung

Mit der Vitalitätsprüfung kann der Zahnarzt feststellen, ob die Pulpa (der Zahnnerv) noch lebt oder bereits abgestorben ist. Vor einer weiteren Behandlung kann dies äußerst wichtig sein. Der betreffende Zahn wird hierbei mit extremer Kälte oder mit elektrischen Impulsen stark gereizt.

Überempfindlichkeit oder Nervenentzündung?

Leidet der Patient unter einem unklaren Zahnschmerz, überprüft der Zahnmediziner mit der Vitalitätsprobe, ob es sich um eine Nervenentzündung oder um eine Überempfindlichkeit handelt. Reagiert der Zahn hierbei nicht sensibel genug, kann der Nerv bereits abgestorben sein. Meist wird die Probe mit einem Kältespray durchgeführt. Nicht selten genügt bereits ein kleiner Luftstoß aus der Wasser-Pistole des Arztes aus, damit die Vitalität des Zahnes festgestellt werden kann.

Zurück