Trigeminusnerv

Seinen Namen hat der Trigeminusnerv wegen seiner Teilung in drei Verzweigungen: Oberkiefer- Unterkiefer- und Augenast. Von insgesamt zwölf Hirnnerven ist er der fünfte und er hat einige wichtige Funktionen zu erfüllen. Dazu zählt etwa die Versorgung der Zunge, der Wangenschleimhaut und des Mundbodens, der Kaumuskulatur, der Unterkiefer-Zähne sowie der Haut im Kinnbereich.

Ein sensibler Nerv

Der Trigeminusnerv (oder auch Drillingsnerv) ist äußerst wichtig, denn er besitzt sensible, motorische Fasern, die weite Teile des Kopfes erreichen. Schmerzen am Trigeminusnerv werden als enorm stark empfunden und sie treten stechend sowie scharf auf. Die Patienten klagen über Schmerzen im kompletten Gesichtsbereich, wovon auch die Zähne betroffen sind.

Zurück