Toter Zahn

Der Ausdruck „Toter Zahn“ wird für Zähne verwendet, bei denen das Zahnmark (die Pulpa) entfernt wurde. Der Zahn wird als devital bezeichnet, weil er seine gesamte Vitalität verloren hat. Eine erfolgte Wurzelbehandlung kann hierfür einer der Gründe sein. Allerdings ist der Begriff „devital“ nur teilweise korrekt, denn die toten Zähne sind mit dem Gewebe verbunden, was sie umgibt.

Die Ursache für einen toten Zahn

Durch Bakterien kann sich das Zahnmark entzünden, was in einigen Fällen durchaus schmerzhaft sein kann. Bei anderen Patienten hingegen treten kaum Beschwerden auf. Wenn nach einigen Tagen Zahnschmerzen von alleine wieder aufhören, ist wahrscheinlich die Pulpa abgestorben und der Zahn ist tot. Häufig verfärbt sich ein toter Zahn braun. Durch eine Vitalitätsprüfung kann der Zahnarzt feststellen, inwiefern der Zahn noch am Leben ist.

Zurück