Sublingual

Sublingual bedeutet „unter der Zunge“. Der Begriff setzt sich aus den beiden lateinischen Wörtern „sub“ (unter) und „lingua“ (die Zunge) zusammen und steht für den Bereich, der sich unter der Zunge befindet. Zum Beispiel können die Drüsen unter der Zunge oder auch Infektionen sublingual sein.

Sublinguale Gebiete

In der Zahnmedizin werden zahlreiche Medikamente sublingual verabreicht. Meist wird eine Tablette unter die Zunge des Patienten gelegt, die sich dort auflöst. Über die Zungen- und Mundschleimhaut sowie über die Innenflächen der Wangen werden die Wirkstoffe aufgenommen. In der Zahnmedizin werden auch bei der Prothesenherstellung Sublingualbügel verwendet. Sie verbinden die Sättel von zwei herausnehmbaren Prothesen am Unterkiefer.

Zurück