Softlaser-Therapie

Die Softlaser-Therapie macht eine Behandlung im Bereich des Kiefers möglich, die vollkommen schmerzfrei sein kann. Vor allem für Angstpatienten ist diese Therapieform gut geeignet, aber auch Patienten mit einem erhöhten Schmerzempfinden können von dieser Behandlungsmethode profitieren.

Anwendungsgebiete der Softlaser-Therapie

Der Softlaser wird während einer Behandlung für etwa 20 bis 60 Sekunden an die zu behandelnde Stelle gesetzt. Dabei wird die Durchblutung des Zahnfleisches lokal gesteigert, die zu einer kurzzeitigen Reaktion führt. Diese Reaktion stimuliert vor allem die Wundheilung. Die Softlaser-Therapie kann insbesondere bei chirurgischen Eingriffen, bei Wurzelbehandlungen und bei temperaturempfindlichen Zahnhälsen sowie bei Parodontitisbehandlungen eingesetzt werden.

Zurück