Satellitenimplantat

Ein Satellitenimplantat besteht aus Titan und ist eine kleine Knochenschraube. Verwendet werden Satellitenimplantate vor allem als Implantat für Langzeitprovisorien. Diese Provisorien werden in Knochenzonen eingesetzt, die sehr kompakt sind. Die Satellitenimplantate werden im Kieferknochen verankert und stabilisieren somit das eigentliche Implantat während der Einheilungsphase im Kieferknochen.

Die Vorteile eines Satellitenimplantats

Das Satellitenimplantat kann sofort belastet werden, da es die Form einer Zahnwurzel hat. Zusätzlichen gewährleistet es durch Mikroplatten den Halt des Zahnersatzes im Zahnfleisch. Nach einem Zahnverlust ist es somit möglich, ein Satellitenimplantat einzusetzen und dem Patienten damit die Möglichkeit zu geben, schneller wieder barrierefrei kauen zu können.

Zurück