Perikymatien

Als Perikymatien, Retzius-Streifen oder Retzius-Linien werden die feinen Wachstumslinien bezeichnet, die über die gesamte Oberfläche des Zahnschmelzes verteilt sind. Die Linien haben einen Abstand zwischen 4 und 150 Mikrometer und werden erst bei starker Vergrößerung sichtbar. Im Querschliff des Zahns erscheinen die Linien als konzentrische Kreise.

Entstehung von Perikymatien

Die Streifen entstehen, da der Verlauf der Mineralisation des Zahnschmelzes bei der Zahnentwicklung tagesperiodischen Schwankungen unterliegt. Hierbei wird der Zahnschmelz durch die Ameloblasten gebildet wobei es zu regelmäßigen Ruhephasen kommt. Daneben können auch physiologische Ereignisse die Bildung des Zahnschmelzes beeinflussen. Die Perikymatien zeigen bei jedem Menschen ein individuelles Muster und können etwa für kriminaltechnische Analysen genutzt werden.

Zurück