Paracetamol

Paracetamol ist ein schmerzstillend und fiebersenkend wirkender Arzneistoff aus der Gruppe der nicht opioiden Analgetika. Rezeptfreie Paracetamol-haltige Präparate lassen sich allgemein im Rahmen einer Selbstmedikation zur symptomatischen Behandlung von Erkältungsbeschwerden und Schmerzen, so auch Zahnschmerzen, einsetzen. Die Bezeichnung ist ein Freiname und leitet sich vom chemischen Namen Para-Acetylaminophenol ab. Vor allem in Nordamerika ist auch die Bezeichnung Acetaminophen gebräuchlich.

Weitere Eigenschaften von Paracetamol

Paracetamol ist bei kurzzeitiger Anwendung und korrekter Dosierung allgemein gut verträglich und erlaubt auch eine Anwendung bei Kindern. Der Arzneistoff gehört neben Acetylsalicylsäure und Ibuprofen zu den am häufigsten verwendeten Medikamenten gegen Zahnschmerzen und Schmerzen allgemein. Seit 1977 findet man den Wirkstoff auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der WHO.

Zurück