Overbite

Mit dem englischen Begriff “Overbite” wird in der Zahnheilkunde der vertikale (super-inferiore) Überbiss der Frontzähne bezeichnet. Analog dazu wird der horizontale (anterior-posteriore) Überbiss Overjet genannt. Ein Überbiss ist allgemein keine Diagnose einer Fehlstellung, sondern die Beschreibung der Lageverhältnisse der Frontzähne von Ober- und Unterkiefer zueinander.

Bestimmung der vertikalen Lageverhältnisse

Um den Overbite zu bestimmen, wird der senkrechte Abstand der Schneidekanten der aufeinander treffenden Zähne gemessen. Beissen die Schneidekanten genau aufeinander beträgt der Wert Null. Haben die Schneidekanten keinen Kontakt liegt ein frontal offener Biss vor. Überdecken die Frontzähne des Oberkiefers die des Unterkiefers spricht man von einem tiefen Biss. Die vollständige Bedeckung der Unterkieferfrontzähne wird als Deckbiss bezeichnet.

Zurück