Neutralbiss

Unter Neutralbiss wird in der Zahnheilkunde die normale, also die neutrale Stellung, von Zahnreihen und Kieferbögen zueinander verstanden. Weitere Bezeichnungen sind Eugnathie und Orthognathie, wobei diese speziell die korrekte Stellung der Kiefer zueinander meint.

Merkmale des Neutralbisses

Beim Neutralbiss schließen Ober- und Unterkiefer einwandfrei miteinander ab, wodurch eine optimale Kaufunktion gewährleistet wird. Die Zähne des Ober- und Unterkiefers gehen bei geschlossenem Mund eine gleichmäßige Verbindung zueinander ein und verschließen das Gebiss ohne Lücken. Treten Abweichungen aufgrund von Zahnfehlstellungen auf, spricht man von einer Bissanomalie oder Okklusionsanomalie. Eine Abweichung kann auch durch eine Fehlstellung der Kiefer (Dysgnathie) entstehen.

Zurück