Maxilla

Als Maxilla wird der Oberkiefer bezeichnet. Es handelt sich dabei um den größten Knochen des Gesichtsschädels nach dem Unterkieferknochen. Die linke und rechte Maxilla bilden gemeinsam den Oberkiefer, der den Augenhöhlenboden, die Seitenwand und den Boden der Nasenhöhle sowie einige Teile des Gaumens enthält und somit das Dach der menschlichen Mundhöhle formt.

Aufgaben des Maxilla

Der größte Teil der Maxilla stellt der Körper des Oberkiefers (Corpus maxillae) dar. In seiner Form erinnert er an eine Pyramide. Der Oberkieferknochen spielt eine entscheidende Rolle beim Sprechen und Kauen und ist somit ein enorm wichtiger Bestandteil des Gesichtsschädels. Die Maxilla ist der Träger der kompletten oberen Zahnreihe.

Zurück