Lose Zahnspange

In der Kieferorthopädie korrigieren lose Zahnspangen verschiedene Zahnfehlstellungen. Mittels einer losen Zahnspange kann der Kiefer durch die Beeinflussung vom Wachstum reguliert werden, weshalb sie meist bei Wechsel vom Milchgebiss zu den bleibenden Zähnen zum Einsatz kommen. Sie bestehen aus Kunststoff und besitzen Halte- und Federelemente aus Draht oder aus Schrauben. Es gibt sie sowohl als zusammenhängendes Gerät (für Ober- und Unterkiefer), als auch in Form von zwei getrennten Spangen für jeden Kiefer.

Die Anpassung der Zahnspange

Eine lose Zahnspange wird immer individuell an den Patient im zahntechnischen Labor angefertigt. Hierfür nimmt der Kieferorthopäde Abdrücke des Unter- und Oberkiefers, die dann als Grundlage für die spätere lose Zahnspange genutzt werden. Die losen Zahnspangen können aus dem Mund genommen werden und bedürfen einer entsprechenden Pflege und Reinigung.

Zurück