Lingualretainer

Der Lingualretainer besteht aus einem sehr dünnen Draht und kommt in der Kieferorthopädie zum Einsatz. Lingual bedeutet „“zur Zunge hin““ bzw. „“in Richtung der Zunge““. Er wird auf die Rückseite der Frontzähne befestigt und soll verhindern, dass sich die Zähne zurückbewegen können in ihre ursprüngliche Lage. Dem Zahnmediziner stehen verschiedene Retainer-Modelle zur Verfügung. Mit einem Zahnabdruck wird der Lingualretainer zunächst angepasst und anschließend wird der Draht so geformt, dass er genau dem Zahnbogen des Patienten entspricht.

Vorteile des Lingualretainers

Der Lingualretainer stört nach einer kurzen Eingewöhnungsphase weder beim Essen, noch beim Sprechen und er ist kaum sichtbar. Der Retainer ist zudem fest mit den Zähnen verbunden, sodass er nicht verloren gehen kann. Er ist äußerst stabil und kann außerdem auch mehrere Jahre im Mund verbleiben. Er sollte aber regelmäßig von einem Zahnarzt kontrolliert werden.

Zurück