Labial

Der Begriff labial gilt in der Zahnmedizin der Orientierung im Mundinnenraum. Labial ist abgeleitet aus dem Lateinischen und heißt übersetzt „“zu den Lippen gehörig““. Damit ist in der Zahnmedizin immer die Zahnfläche gemeint, die sich hin zur Lippe befindet. Mit dem Ausdruck labial kann der Zahnarzt unter anderem die Zahnflächen genau benennen.

Die Verwendung des Labialbogens

In der Kieferorthopädie wird ein Labialbogen zur Korrektur von etwaiger Zahnfehlstellungen verwendet. Es handelt sich um einen speziell geformten Stahldraht, der auf die Schneidezähne aktiv Druck ausübt, so dass die Zähne in die richtige Position bewegt werden können. Der Labialbogen ist ebenfalls bekannt als Außen- und Vestibularbogen.

Zurück