Kauapparat

Der Kauapparat ist die Mundhöhle im Ganzen mit all den angrenzenden Gewebeteilen, die während eines Kauvorgangs funktionell als Kauwerkzeug gebraucht werden. Der Kauapparat besteht aus dem Ober- und Unterkieferknochen, den Kiefergelenken und der Kaumsukulatur. Der Unterkiefer wird durch starke Muskeln mit dem übrigen Kopf verbunden, sodass beim Zubeissen und Kauen der benötigte Druck erzeugt werden kann.

Störungen des Kauapparats

Der Kauapparat ist in die Funktionssysteme des Kopf-Hals-Schulter-Bereichs eingebettet. Störungen und Erkrankungen in diesen Bereichen können sich folglich auch auf die Funktion vom Kauapparat auswirken. Umgekehrt wirken sich auch Krankheiten der Mundhöhle oft auf den restlichen Körper aus.

Zurück