Karies

Karies ist eine Infektionskrankheit, die oft auch als Zahnfäule bezeichnet wird. Die Kariesbakterien wandeln dabei den Zucker aus der Nahrung in Säure um und lösen so die Zahnsubstanz auf. Das „“Loch im Zahn““ entsteht. Bei Karies handelt es sich um die weltweit häufigste Infektionskrankheit. Mehr als 95 Prozent der Menschen in Europa sind von Karies betroffen.

Ursachen der Karies

Karies hat verschiedene Ursachen. Oft mangelt es den Betroffenen an einer gesunden Ernährung oder der regelmäßigen Zahnpflege. Nahrungsmittel, die viel Zucker enthalten, sind besonders kariesfördernd, denn sie bieten den auf den Zähnen siedelnden Bakterien Nahrung. Auch Zahnfehlstellungen können Karies begünstigen, da die Zähne schwieriger zu pflegen sind.

Zurück