Invasive Technik

Invasiv nennt der Zahnmediziner den Zustand, wenn bei einem bestimmten Eingriff in körperliche Strukturen vorgedrungen oder diese verletzt werden müssen, um Krankheiten diagnostizieren zu können oder um therapeutische Maßnahmen zu charakterisieren. Dies ist beispielsweise der Fall, Wenn bei einem operativen Eingriff die Haut verletzt wird. Der Begriff invasiv stammt aus dem Lateinischen (invadere) und bedeutet „eindringen“ oder „einbrechen“.

Die minimal-invasive Technik

In der Regel wird in der zahnmedizin und auch in der Medizin allgemein stets versucht möglichst minimal-invasiv vorzugehen. Unter minimal-invasiv versteht man in der Medizin das „geringe Eindringen in den Körper“. Bei der minimal-invasiven Technik arbeitet der Zahnarzt möglichst wenig an gesundem Zahnmaterial, versucht aber trotz dessen, das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Zurück