Interdentalkaries

Interdentalkaries wird in der Medizin auch als Interdentalraumkaries bezeichnet. Dabei stellt der Zahnarzt Karies in den Zahnzwischenräumen fest, der zwischen zwei Zähnen entsteht, bei denen keine ausreichenden Reinigungsmöglichkeiten gegeben sind. Aufgrund der schlechten Erreichbarkeit ist Interdentalkaries oft, schwer zu diagnostizieren. Häufig kann nur ein Röntgenbild diese Kariesform sichtbar machen. Der Zahnzwischenraumkaries kann auch unter alten Zahnfüllungen oder am Rand einer Krone auftreten.

Interdentalkaries vermeiden

Eine gründliche Zahnhygiene ist unumgänglich, um Interdentalkaries zu vermeiden. Neben der normalen Zahnreinigung mit Zahnbürste sollten besonders den Zahnzwischenräume große Beachtung geschenkt werden. Hilfsmittel wie Interdentalbürsten oder Zahnseide sind hier ideal, um eine gründliche Reinigung schwer zugänglicher Bereiche im Mund zu erreichen.

Zurück