In vivo

Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet in vivo soviel wie „“am lebenden Körper““. Folglich werden wissenschaftliche Versuche hier an lebenden Personen durchgeführt, wodurch sehr realistische Ergebnisse erreicht werden können. Gleichzeitig sind die Endergebnisse der Versuche aber auch äußerst individuell auf die Probanden bezogen. Findet hingegen ein Ablauf in einer künstlichen Umgebung statt, wie etwa in einem Reagenzglas, wird dies mit dem Ausdruck „“in vitro““ bezeichnet. Biochemische Reaktionen können sowohl in vitro als auch in vivo ablaufen.

Forschung am Lebendigen

„“In Vivo““ werden auch in der Zahnmedizin neue Materialien oder Verfahren getestet. Die Ergebnisse, die so erlangt werden, sind nicht unbedingt übertragbar auf die komplexen Bedingungen des lebendigen Organismus. Aus diesem Grund dienen „“in vivo-Studien““ in der Praxis der Überprüfung von Erkenntnissen, welche in vitro erlangt werden konnten.

Zurück