In vitro

„“In vitro““ bedeutet soviel wie „“außerhalb des lebenden Organismus““. Hiermit kann ein Stoff, ein Behandlungsverfahren oder auch ein Medikament außerhalb des lebendigen Körpers getestet werden. Im Labor werden Versuche durchgeführt, bei denen die Bedingungen des menschlichen Organismus realistisch nachgeahmt werden. Allerdings dienen die Erkenntnisse aus den Versuchen nur als grober Anhaltspunkt. Auf den lebenden Organismus sind sie nicht zu übertragen.

In vitro Verfahren in der Zahnmedizin

Neue Verfahren und Materialien der Zahnmedizin werden zunächst außerhalb des lebenden Körpers getestet, also „“in vitro““. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn vollanatomische Zahnbrücken auf ihre jeweilige Bruchfestigkeit, unter Einbeziehung der Beweglichkeit der Zähne, geprüft werden sollen. Der Zahnmedizin steht hier eine Reihe verschiedener Simulationsmethoden zur Verfügung. Unter anderem lässt sich damit die Herstellung des Zahnersatzes verbessern.

Zurück