Implantatkörper

Der Implantatkörper ist ein Teil von Zahnimplantaten. Er stellt den untersten Teil eines Implantats dar und bildet die „künstliche Zahnwurzel“, auf der der Implantataufbau und die Implantatkrone befestigt sind.

Formen von Implantatkörpern

Der Implantatkörper muss als künstliche Zahnwurzel im Kieferknochen einheilen. Dieses Einheilen (Osseointegration) dauert geraume Zeit. Um den Halt im Kieferknochen zu erhöhen, haben Implantatkörper meist besondere Formen. Dies sind sehr feine Gewinde und Schraubengänge, die eine feste Verankerung im Kieferknochen begünstigen sollen. Die Außenseite des Implantatkörpers enthält aber auch besondere, mikroskopisch kleine Strukturen, die ein stabiles Verwachsen mit dem Kieferknochen ermöglichen sollen. Wenn wenig Kieferknochen vorhanden ist, werden meist sogenannte Kurzimplantate (weniger als 8 mm lang) eingesetzt.

Zurück