Hydroxylapatit

Hydroxylapatit ist die wichtigste Hartsubstanz, die sich in den menschlichen Knochen und Zähnen befindet. Der menschliche Körper ist in der Lage das Hydroxylapatit selbst zu erzeugen. Besonders im Bereich der Zähne ist die Substanz bedeutsam. 70% des Zahnbeins besteht aus Hydroxylapatit und im Zahnschmelz sind 95% davon enthalten. Der Zahnschmelz besteht also nie aus reinem Hydroxylapatit, sondern weist zusätzliche fremde Bestandteile auf.

Künstliches Hydroxylapatit

Da das Hydroxylapatit ein Wirkstoff gegen Überempfindlichkeit ist, wird es für die Desensibilisierung der Zähne eingesetzt. Hierfür kann die Substanz künstlich im Labor hergestellt werden und findet sich in speziellen Zahnpasten wieder.

Zurück