Herausnehmbarer Zahnersatz

Der herausnehmbare Zahnersatz lässt sich im Gegensatz zum festsitzenden Zahnersatz jederzeit entfernen. Das hat Vorteile beim Reinigen, bietet aber auch weniger Stabilität beim Kauen und beim Sprechen. Meist sind tragende Elemente notwendig, die manchmal sichtbar werden können.

Unterschiede beim herausnehmbaren Zahnersatz

Der klassische herausnehmbare Zahnersatz ist die Teilprothese. Sie besteht aus einer Kunststoff- oder Metallbasis, die auf dem Kiefer liegt, und wird mit Metallklammern an den verbliebenen Zähnen befestigt. Sind in einem Kiefer keine Zähne mehr vorhanden, wird eine Vollprothese (Totalprothese) angefertigt, die ebenfalls über eine Kunststoffbasis auf dem Kiefer aufliegt. Teil- und Vollprothese stellen die „Basis-Versorgung“ beim Zahnersatz dar, die kostengünstig ist, aber wenig Komfort bietet. Etwas höherwertige Varianten sind die Stegprothese, die Teleskopprothese und die Geschiebeprothese, die etwas mehr Prothesenhalt bieten.

Zurück