Gaumenspalte

Eine Gaumenspalte ist eine angeborene Spaltung in der Mitte des harten und weichen Gaumens. Die Ausprägung kann hier stark variieren, denn es treten sowohl vollständige als auch unvollständige Gaumenspalten auf. Der Gaumen sitzt im Oberkiefer (am inneren Zahnbogen) und ist die Begrenzung von Rachen, Mundhöhle und Nasenhöhle. Aus den Gaumenplatten besteht der eigentliche Gaumen, der durch die waagerechten Oberkiefer- und Gaumenbeine ergänzt wird.

Komplikationen der Gaumenspalte

Eine Gaumenspalte kann den Betroffenen beim Essen hindern und auch Sprachstörungen oder Schluckbeschwerden hervorrufen. Bei einem operativen Eingriff kann der Gaumen plastisch verschlossen werden. Dies wird in der Medizin auch als Gaumenplastik bezeichnet.

Zurück