Fluorose

Fluorose, auch Dentalfluorose genannt, entsteht durch eine zu hohe Zufuhr an Fluorid während der Entwicklung der Zähne. Sie macht sich durch Streifen, Flecken und poröse Stellen an der Zahnschmelz-Oberfläche bemerkbar und kann besonders in kosmetischer Hinsicht störend wirken.

Dentalfluorose: Die Entstehung

Eine Fluorose entsteht während der Bildung der Zähne. Sie entwickelt sich aus dem Inneren heraus, indem sich an der Zahnschmelz-Oberfläche Fluor anlagert. Dies ist nicht nur optisch unschön, sondern es senkt auch die Widerstandskraft der Zähne und schadet ihnen dauerhaft. Wirken also über einen längeren Zeitraum hinweg ungewöhnlich hohe Konzentrationen von Fluorid auf die Zähne ein, kann Fluorose entstehen.

Zurück