Extraktion

Spricht der Zahnarzt von einer Extraktion, meint er das Herausziehen eines Zahnes. Alternativ nutzen Mediziner auch die beiden Begriffe Zahnextraktion und Zahnentfernung. Eine Zahnextraktion wird immer dann notwendig, wenn ein Zahn abgestorben, falsch positioniert und zu stark geschädigt ist. Oberstes Ziel der Zahnmedizin ist eine Erhaltung der Zähne und so gilt die Extraktion immer als letzte Option.

Extraktion – Zahnentfernung meist problemlos

In den meisten Fällen gelingt die Zahnentfernung leicht, indem der Zahnarzt mit einem Hebel oder einer Zange nachhilft. Es kann aber auch vorkommen, dass der Zahn chirurgisch entfernt werden muss, im Rahmen einer kleinen Operation. Eine Extraktion wird vom Zahnarzt immer unter örtlicher Betäubung ausgeführt. Besitzt der Zahn nur eine Wurzel (Frontzähne), kann er in der Regel schnell entfernt werden. Bei mehrwurzeligen Zähnen (Backenzähnen) muss der Arzt den Zahn hingegen meist unter Krafteinwirkung aus dem Knochen lösen.

Zurück