Distal

Das Wort “distal” ist in der Zahnmedizin eine Richtungs- und Flächenbezeichnung, die dazu verwendet wird, Orte im Gebiss genau bestimmen zu können. Das Wort bedeutet im Ursprung „“von der Mitte weg““. Zahnmediziner betrachten die Position und den Zustand aller Zähne immer von der Mittellinie des Gebisses, wobei die Schneidezähne den Anfangspunkt bilden. Von den vorderen Schneidezähnen aus werden alle anderen Zähne im Zahnbogen-Verlauf erfasst.

„“Distal““ im Behandlungsverlauf

Den meisten Patienten dürfte das Wort distal wohl als Abkürzung (d) bekannt sein, denn oft hört man davon in der Befundaufnahme, wenn der Zustand der Zähne dokumentiert wird. Mit dieser Abkürzung benennen Zahnmediziner, an welchen Stellen der Zähne ein Kariesbefall vorliegt oder ob etwa eine alte Füllung getauscht werden muss.

Zurück