Diagodent

Eine schonende Kariesdiagnose mit einem Laser wird Diagodent genannt. Die Diagnose mit Diagodent kann nur im Schmelz erfolgen. Bei dieser Art der Kariesdiagnose wird mit einer Laserfluoreszenz-Technik festgestellt, ob strukturelle Veränderungen des Zahnschmelzes vorliegen. Diese Veränderungen können auf eine Karies unter der Zahnoberfläche hindeuten.

Diagodent macht Karies sichtbar

Mit dem Diagodent können die verschiedenen Stadien der Karies sehr genau dokumentiert werden. Diese Methode ist besonders zahnerhaltend und zudem minimalinvasiv. Besonders vorteilhaft ist die Möglichkeit, kariöse Defekte frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.
Mit den Diagodent-Laser kann Karies auch unter der Zahnoberfläche erkannt werden. Karies unter der Zahnoberfläche entsteht etwa am Zahnhals, unter einer Krone oder einer Füllung und kann mit dem Laser sichtbar gemacht werden.

Zurück