CAD-CAM-Gerät

Spezielle CAD/CAM-Geräte werden beim computergestützten Verfahren zum Entwurf und der Fertigung von festsitzendem Zahnersatz eingesetzt. Das Abbild der Zahnsituation kann dabei direkt durch intraorale Digitialisierung mithilfe einer in den Mundraum eingebrachten 3D-Kamera erstellt werden. Stattdessen lässt sich auch ein herkömmliches Modell des Kiefers oder der Zahnreihe verwenden von welchem ebenfalls mit einer 3D-Kamera ein digitales Abbild erzeugt wird (extraorale Digitalisierung).

Anfertigung des Zahnersatzes

Die digitalen Daten lassen sich im CAD-Verfahren mit einer besonderen Software am Computer bearbeiten, wobei ein dreidimensionaler Entwurf der künftigen Prothetik erstellt wird. Damit lassen sich spezielle Fräs- und Schleifmaschinen steuern, welche aus einem Keramik- oder Metallrohling den Zahnersatz präzise herausarbeiten (CAM-Verfahren).

Zurück