Bruxismus

Mit Bruxismus wird das unbewusste, meist nächtliche Zähneknirschen oder Aufeinanderpressen der Zähne bezeichnet. Dies kann sowohl zu einem Verschleiß der Zähne als auch zu einer Überlastung des Zahnhalteapparats führen, wobei außerdem das Kiefergelenk sowie die Kaumuskulatur geschädigt werden können. Als Folgeerscheinungen können Schmerzsymptome, Unwohlsein und Ohrgeräusche auftreten, ebenso wie Schwindelgefühle oder Sehstörungen.

Mögliche Ursachen

Die Ursachen wurden noch nicht vollständig erforscht, jedoch gelten unter anderem chronischer Stress und Angstzustände als mögliche Auslöser und Risikofaktoren. Auch Schlafstörungen, Schlafapnoe oder Schnarchen können das Risiko für Bruxismus erhöhen, ebenso wie Alkohol-. Koffein- und Tabakgenuss, oder die Einnahme bestimmter Medikamente.

Zurück