Befund

Als Befund werden in der Medizin relevante Zustände, Erscheinungen und Veränderungen von körperlichen und psychischen Eigenschaften und Merkmalen bezeichnet, welche im Rahmen einer medizinischen Untersuchung erhoben werden. Oft wird ein Befund erst nach der Auswertung einer nachfolgenden Laboruntersuchung von entnommenem organischen Material (Blut, Gewebe, usw.) erstellt.

Befund in der Zahnheilkunde

Bei der zahnärztlichen Untersuchung umfasst der Befund den festgestellten Zustand des Gebisses. Dabei bedeutet allgemein ein negativer Befund, dass entweder keine Schädigung oder Erkrankung vorliegt, oder dass eine zuvor vermutete Erkrankung nicht nachgewiesen werden konnte.

Zurück