Allergie

In der Medizin bezeichnet der Begriff ganz allgemein die verstärkte, krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte Umweltstoffe (Allergene), welche normalerweise harmlos für den menschlichen Organismus sind. Eine allergische Reaktion richtet sich gegen von außen kommende, körperfremde Stoffe, wodurch sie sich von einer Autoimmunreaktion abgrenzen lässt.

Allergien bei der zahnmedizinischen Behandlung

Im Rahmen einer zahnmedizinischen Behandlung kann es zu allergischen Reaktionen gegenüber zahnärztlichen Werkstoffen kommen. Dazu gehören etwa Prothesenkunststoffe oder bestimmte Metalle. Die Symptome einer solchen Allergie können sehr unterschiedlich sein, von leichten örtlichen Reaktionen wie Rötung oder Juckreiz, bis hin zu starken Schwellungen und Ekzemen. Allergische Reaktionen können unmittelbar nach der Einwirkung des Allergens, aber auch erst nach Tagen auftreten. Vor bestimmten zahnärztlichen Behandlungen bietet sich daher ein Allergietest auf die dabei eingesetzten Materialien an, insbesondere für den verwendeten Zahnersatz wie Prothesen oder Implantate.

Zurück